Andreas Baumkircher
Büchsenmachermeister

GPS: Longitude Latitude
N 47°48`980
O 16°03`421

A-2724 Maiersdorf
Nettingerstraße 112
T: +43 2638 81380
F: +43 2638 81380
M: +43 664 7394 6361
info@baumkircher.at









Warum ein Pistolenkaliber im Kal. .38 wenn das Kaliber .36 in Bezug auf Präzision und problemlosen Laden nicht zu übertreffen ist ?

Meine Revolver im Kaliber .36 benötigen eine Rundkugel im Durchmesser von 9,6 mm (.378)
Da lag die Überlegung nahe, wenn ich die gleiche Kugel aus der Pistole verschießen könnte, würde sich meine Logistik in Bezug auf Ladungen und Kugeln wesentlich vereinfachen.
Nach gründlicher empirischer Ermittlung der Laufmasse, habe ich daher, einen entsprechenden Laufrohling bei meinem Laufhersteller Ueli Eichelberger in Auftrag gegeben.
Die ersten Laufrohlinge wurden sofort in verschiedenen meiner Modelle verbaut. Nach ausgiebigen Tests in der Schiessmaschine und mit der freien Hand wurde keinerlei Präzisionsunterschied gegenüber dem Kaliber .36 festgestellt. Das heißt für mich, Kaliber.38 ist für mich die erste Wahl, wenn man Revolver und Pistole schießt!
 

 

Ein herzliches Grüß Gott - Sie sind genau richtig - beim Schwarzpulverwaffenspezialisten Europas - ausgezeichnet durch zahlreiche Titeln

(Weltmeisterschaften, Europameisterschaften und zahlreiche Titeln bei nationalen Meisterschaften).

Der Erwerb von Waffen ist an das österreichische Waffengesetz gebunden